Jestrum Piercing

Gesichtspiercings ziehen wohl am meisten Aufmerksamkeit auf sich. Mit ihnen kannst du spezielle Züge oder Eigenschaften deines Gesichtes untermalen und hervorbringen. Eine Variante davon ist das sogenannte Jestrum Piercing. Wenn du neugierig darauf bist, was sich hinter diesem Namen versteckt, lies einfach weiter...

Página 1 de 3
140 Artículo encontrado, mostrar artículos 1 - 52

Das Jestrum Piercing - Medusas kleine Schwester

Du möchtest ein Piercing im Gesicht - wie wäre es mit einem Jestrum Piercing? Bei Gesichtspiercings hast du die Qual der Wahl. Keine Körperstelle ist für Piercings so beliebt, wie das Gesicht. Um in der Vielfalt der Gesichtspiercings herauszustechen, bedarf es mittlerweile einiges an Recherchearbeit, da viele Piercingvarianten schon vielfach vertreten sind. Besonders beliebte Gesichtspiercings sind jene in der Lippen- und Mundpartie. Besonders an der Oberlippe fallen diese Schmuckstücke auf und sorgen für viele Blicke seitens der Umwelt. Eines davon ist das Jestrum Piercing, oder auch Vertikales Philtrum - und Vertikales Medusa Piercing genannt. Wo dieser Gesichtsschmuck seinen genauen Ursprung hat, ist nicht bekannt. Doch Lippenpiercings aller Art haben in vielen Urvölkern eine lange Tradition und werden zum Beispiel als Zeichen besonderer Tapferkeit getragen. Heutzutage und in unseren Regionen ist das Jestrum Piercing vor allem eines: stylisch, hübsch und auffällig.

Jestrum-Piercing einer jungen Frau

Wie wird es gestochen?

Wie eingangs erwähnt, handelt es sich bei diesem Piercing um ein Oberlippenpiercing. Eine Kugel des getragenen Schmucks sitzt dabei an der Stelle, wo üblicherweise auch ein Medusa Piercing sitzt, also im Bereich des Philtrums. Das bezeichnet die kleine Vertiefung, die sich als längliche Einbuchtung zwischen Oberlippe und Nase zeigt. Die zweite Kugel hingegen sitzt genau mittig auf der Oberlippe. Du wirst also an dieser Stelle schon ahnen, dass dieses Piercing direkt durch das Lippenrot gestochen wird. Der Vorteil hierbei ist, dass der Schmuck nicht mit dem Zahnfleisch oder den Zähnen in Berührung kommt, wie bei vielen anderen Lippenpiercings.

Interessierst du dich für ein Vertikal Philtrum Piercing, musst du zunächst einen Termin in einem Piercingstudio deiner Wahl verinbaren. Dort angekommen, wirst du zunächst ein Informationsblatt ausfüllen und einen Vertrag unterschreiben müssen. Damit sichern sich Piercer*innen ab, da das Piercen ohne deine Einwilligung eine Körperverletzung darstellt. Daraufhin wirst du über das Stechen selbst, die Risiken und die spätere Pflege informiert. Hier solltest du gut zuhören und dich auch nicht scheuen, Fragen zu stellen. Es geht um deinen Körper und deine Gesundheit - da gibt es keine blöden Fragen. Also frag den Piercer oder die Piercerin alles, was dir auf dem Herzen liegt. Schritt zwei ist die Desinfektion. Die zu piercende Körperstelle, in diesem Fall der Bereich der Oberlippe und das Philtrum werden desinfiziert. Anschließend werden die Stellen, an denen später die beiden Kugeln des Schmucks zu sehen sein werden, markiert. Dabei wird die Anatomie und Symmetrie deines Gesichts mit in Betracht gezogen. Eine der Kugeln wird mittig im Philtrum sitzen, die andere in der Mitte deiner Oberlippe. Nutze die Möglichkeit, dir die markierten Stellen genau anzusehen. Gefällt dir die Position nicht ganz? Sag es! Professionelle Piercer*innen werden sich bemühen auf deine Wünsche einzugehen und nicht patzig reagieren, wenn du noch so oft wünscht, dass die Punkte neu angezeichnet werden. Nun kommt es zum eigentlichen Prozess des Stechens. Hierfür wird deine Oberlippe mit einer Zange fixiert, die Nadel angesetzt und entlang der beiden zuvor angezeichneten Punkte durch dein Lippenrot gestochen. Nun wird nur noch der Piercingschmuck eingesetzt und schon ist alles vorbei.

Schmuckvarianten für ein Jestrum Piercing

Als Schmuck für dieses Piercing wird in der Regel sowohl beim Erstschmuck, als auch später ein Curved Barbell, auch Banane genannt, eingesetzt. Dieser gebogene Stab passt sich am besten an die meisten Lippenformen an. In wenigen Fällen, je nach Anatomie deines Gesichts, wird auch ein Straight Barbell verwendet.

Die Schmerzen - aushaltbar oder nicht?

Ja, das Stechen eines Piercings tut weh - da stellt auch das Jestrum Piercing keine Ausnahme dar. Piercings, die direkt durch das Lippenrot gestochen werden sind tendenziell Schmerzhafter, als viele andere. Auch der Bereich des Philtrums ist durch die vielen Nervenbahnen, die dort verlaufen, ausgesprochen empfindlich. Stell dich am besten darauf ein, dass es ordentlich zwicken und zwacken wird. Doch auch bei diesem Körperschmuck ist es so, wie bei allen anderen: jeder empfindet den Schmerz anders. Lass dich also bitte nicht von unzähligen Erfahrungsberichten verrückt machen, denn du weißt nie, ob die Menschen das selbe Schmerzempfinden haben, wie du. Atme tief durch, suche dir ein anständiges Studio und versuche dich auf das spätere Ergebnis zu konzentrieren.

Nach dem Stechen ist nicht alles vorbei - die Heilungsphase

Vor allem in der ersten Zeit nach dem Stechen, kann es zu Schmerzen und Schwellungen im Bereich der Ein- und Austrittsstelle der Nadel kommen. Keine Angst, das ist vollkommen normal - immerhin ist dein Körper gerade damit beschäftigt, sich selbst zu heilen. Solltest du dir jedoch unsicher sein und das Gefühl haben, dass deine frische Wunde Auffälligkeiten zeigt, kontaktiere deinen Piercer oder deine Piercerin. Bis dein Jestrum Piercing vollständig verheilt ist, kann es circa 2 bis 6 Monate dauern, wobei die Heilung meist ohne Komplikationen verläuft. Damit das auch so sein wird, kannst du einiges dafür tun, nämlich genau auf die Pflegehinweise achten, die dir vor dem Stechen erklärt worden sind. Auch nach dem Stechen steht dir das jeweilige Studio gerne zur Seite und informiert dich über die richtige Piercingpflege.

Achtung, jetzt kommt die Regel Nummer eins für neue Piercings: Fasse dein frisches Piercing niemals mit ungewaschenen Händen an! Hygiene ist nicht nur im Studio, sondern auch bei dir zu Hause äußerst wichtig also spiele nicht am Piercing herum. Abgesehen davon, dass dadurch - vor allem mit ungewaschenen Händen - Keime in den frischen Stichkanal gelangen können, verzögerst du damit auch die Heilung. In guten Piercingstudios erhältst du meist ein Pflegemittel, das speziell für Piercingwunden geeignet ist. Ob diese ?erste Hilfe? in Sachen Pflege kostenlos ist, oder ob du etwas dafür bezahlen musst, variiert von Studio zu Studio. Auch in der Apotheke findest du wirksame Mittel zur Piercingpflege und zur Unterstützung der Heilung. Die Mitarbeiter der Apotheke beraten dich dabei gerne. Zumindest für die ersten Tage solltest du auf wildes Küssen verzichten, denn dein Gegenüber trägt besonders im Speichel unzählbar viele Bakterien mit sich herum, die dein frisches Piercing irritieren könnten. Sollte sich an den Einstichstellen eine Kruste bilden, kannst du diese mit lauwarmem Wasser aufweichen und anschließend mit einem nicht fusselnden Tuch, wie Küchenpapier, entfernen. Das Pflegemittel aus dem Studio oder der Apotheke solltest du in der Regel zweimal pro Tag verwenden und das für rund zwei Wochen. Genauere Informationen bekommst du aber, wie schon erwähnt, im Piercingstudio selbst. Mit ein bisschen Vorsicht und guter Pflege wird dein Piercing problemlos abheilen und dir lange Zeit Freude bereiten.

Die Risiken

Wie jedes Piercing birgt auch das Jestrum Piercing gewisse Risiken. Hierzu zählen vor allem Entzündungen und Risse. Entzündungen bei frischen Piercings können unterschiedliche Ursachen haben. So können zum Beispiel mechanische Reizungen, wie Spielen mit dem Piercing oder Keime, durch das berühren mit ungewaschenen Händen, dafür sorgen, dass eine Infektion entsteht. Doch auch eine Allergie aufgrund des Materials des Erstschmucks kann zu Entzündungen des neuen Piercings führen. Risse in der Oberlippe zählen ebenso zu den Risiken des Jestrum Piercings. Diese können ebenfalls durch Spielen mit dem Piercing oder durch falsches Stechen entstehen. Solltest du einen feinen Riss in deiner Oberlippe bemerken, solltest du umgehend das Studio besuchen, in dem du das Piercing hast stechen lassen.

Bildernachweis: Jestrum-Piercing einer jungen Frau © Edenwithin - fotolia.com