Septum Ringe

Septum Ringe sind aufsehenerregend und lenken die Aufmerksamkeit auf Dein Gesicht. Günstige Modelle in Deinem Lieblingsdesign bieten wir Dir auf Youlindo! Wir verraten Dir alles über das Piercing und seine Besonderheiten.


Seite 1 von 4
181 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 52

Ring frei: Septum Ringe

Hinter dem Begriff Septum verbirgt sich ein Nasenpiercing. Dieses sticht Dir der Piercer in das Bindegewebe unterhalb des Knorpels der Nasenscheidewand. Sie heißt im Lateinischen Septum nasi und verlieh dem Körperschmuck seinen Namen. Die Septum Ringe gehören zum ältesten Piercingschmuck der Welt. Weltweit nutzen zahlreiche Kulturen das Piercing als traditionelles Schmuckstück.

Die Arten bei Septum Ringen

Schöne Septumringe findest Du bei Youlindo! Dabei entscheidest Du, welches Design Du bevorzugst. Bei dieser Art der Nasenpiercings kommt in der Regel ein Curved Barbell zum Einsatz. Dessen Materialstärke liegt zwischen 1,2 und 1,6 Millimetern. Nach dem Abheilen der Einstichwunde kann der Piercer diese weiten, um Körperschmuck mit breiterem Durchmesser einzusetzen. Indische Septum Ringe gehören zu den traditionellen Schmuckstücken. Sie wirken schlicht, aber edel. Vorwiegend in Indien, Nepal und Thailand sind die Nasenpiercings mit großen Schmuckanhängern verziert. Zusätzlich stammen die Bulaks ? übergroße Schmuckringe ? aus diesem Kulturkreis.

Neben dem klassischen Septum Ring existieren gerade oder gebogene Spikes als Piercingschmuck. Hierbei handelt es sich um Septum-Tusks, auch als Stoßzähne bezeichnet. Den Schmuck findest Du in unterschiedlichen Längen und Materialstärken. Vorwiegend kommen:

  • Metall,
  • Holz,
  • Knochen,
  • Chirurgenstahl,
  • Gold,
  • Silber
  • oder hochwertiger Kunststoff

zum Einsatz. Bei zahlreichen Septum-Tusks geht das Design auf die traditionellen Schmuckstücke kriegerischer Stämme zurück. Interessierst Du Dich für ein unsichtbares Septum, eignet sich ein Septum Retainer. Dieser hält die Einstichlöcher offen, ohne ein Einsetzen des Piercings zu erfordern. Eine Alternative bildet das Circular Barbell, das Du in die Nasenhöhle klappen kannst.

Die Anwendung

Bei einem Septum existieren unterschiedliche Tragemöglichkeiten. Die Mehrzahl der Träger entscheidet sich für einen Septum Ring. Bevorzugst Du ein dezentes Design, empfiehlt sich ein schmaler Ring. Endkugeln aus Kristall oder Schmucksteinen können das Piercing zusätzlich verzieren. Sehr breite oder lange Nasenpiercings ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Besteht das Septum aus zwei Ringen, wirkt es ebenfalls aufsehenerregend. Ist die Einstichstelle ausreichend geweitet, kannst Du sogar ein Septum aus mehreren Ringen einsetzen. Bedenke aber, dass die Nasenscheidewand unwiderruflich deformiert werden kann.

Die Beschaffenheit bei Septum Ringen

Beim Material Deines Septums stehen Dir verschiedene Alternativen offen. Für Männer und Frauen eignet sich ein Nasenpiercing aus Chirurgenstahl. Ebenso wie hochwertiger Kunststoff, wirkt dieser antibakteriell. Wichtig ist, dass das Material die Haut nicht reizt oder sogar zu Irritationen führt. Neigst Du zu empfindlicher Haut, empfehlen sich Septum Ringe aus Gold oder Silber. Bei goldenen Ringen wählst Du beispielsweise zwischen:

  • Gelbgold,
  • Weißgold
  • und Roségold.

Letzteres erfreut sich speziell bei der Damenwelt großer Beliebtheit. Neben einem Septum mit glattem Piercingstab kannst Du ausgefallene Kreationen wählen. Gedrehte oder verzierte Piercingstäbe sowie farbenprächtiger Körperschmuck sichern Dir die Blicke Deiner Mitmenschen.

Septum Ringe kaufen

Möchtest Du Septum Ringe kaufen, solltest Du zwingend auf deren Größe und den Stabdurchmesser achten. Kurz nach dem Piercen benötigst Du ein provisorisches Piercing aus einem antibakteriellen Material. Das Septum Deiner Wahl kannst Du einsetzen, sobald der Heilungsprozess endet. Interessierst Du Dich für ein großes Septum, sollten die Einstichlöcher langsam geweitet werden. Das gelingt, indem im Abstand von mehreren Wochen und Monaten dickere Schmuckstücke eingesetzt werden. Der Vorgang sollte keinesfalls übereilt werden, da die zarte Haut in der Nasenscheidewand einreißen kann.

Weitere Nasenpiercings

Mit einem Piercing in der Nase lenkst Du die Aufmerksamkeit auf Dein Gesicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Septum dezent oder auffällig ausfällt. Möchtest Du einen übergroßen Schmuckring tragen, sollte dieser aus einem leichten Material bestehen. Als vorteilhaft erweist es sich, mehrere Septum-Arten zu besitzen. In dem Fall kannst Du das Piercing Deiner Laune und verschiedenen Anlässen anpassen. Piercingschmuck, der dem Septum ähnelt, zeigt sich in Form des Nostril-Piercings sowie das Nasallang. Während das Nostril-Piercing durch einen Nasenflügel gestochen wird, geht das Nasallang durch beide Nasenflügel sowie die Nasenscheidewand. Das Schmuckstück kann mit einem Septum verbunden werden.